Wiesenpilz-Seminar

Im Spätherbst zeigen sich die Juwelen der Magerwiesen.

Wenn es im Wald schon leer aussieht, kann man zwischen den Gräsern und Kräutern nährstoffarmer Wiesen bunte Schönheiten entdecken. Prächtige Saftlinge und Keulchen, zarte Rötlinge und speckige Ellerlinge bieten nicht nur Motive für tolle Fotos sondern auch eine Gelegenheit, sich tief in die Pilzbestimmung reinzuknien. 

 

13.10.-16.10.2022 (Do-So)

Die Kurstage starten jeden Tag um 09:00 Uhr und Enden gegen 17:00 Uhr. Der Kurs endet Sonntag Mittag, anschließend findet die PSV-Prüfung statt.

Vormittags gehen wir auf Exkursion, nach der Mittagspause widmen wir uns der Nachbestimmung der Funde.

Ort: Ilm-Kreis, Thüringen, der genaue Ort wird noch bekannt gegeben.
Teilnahmegebühr: Kurs: 220,00 €. PSV-Prüfung: 50,00 €.

Dieser Kurs wird als Fortbildung für die Ausbildung zum Feldmykologen (DGfM) Stufe 2 und 3, sowie als Fortbildung zur Verlängerung des PSV-Status anerkannt.

 

Ziel dieses Kurses

In diesem Seminar bekommt Ihr alles an die Hand, um Wiesenpize bestmöglich zu bestimmen. Viele Gattungen wurden und werden noch von Experten bearbeitet. 

Der Kurs bietet in idyllischer Atmosphäre des Thüringer Waldes die Möglichkeit, sich auf den aktuellsten Stand der Forschung zu bringen oder auch einfach die Natur zu genießen und die leicht kenntlichen Arten zu bestaunen. 

 

Nützliche Utensilien

Was Ihr mitbringen könnt:

  • Eine Gartenharke - Viele Keulchen und kleine Pilze findet man damit im höheren Gras
  • Sammelkistchen für kleine Pilze
  • Knieunterlage
  • Handschuhe
  • Wetterfeste & warme Kleidung
  • Bestimmungsliteratur soweit vorhanden
  • ein Lichtmikroskop ist nicht zwingen erforderlich - wer eines hat kann das gerne mitbringen
  • Wer ein Binokular besitzt, sollte dies gerne mitbringen
Logo

© Felix Hampe 2021. Alle Rechte vorbehalten.